< Rückenwind für Kreativ-Gründungen...
10.04.12 , 11:46 Uhr
Alter: 3 Jahr(e)
Kategorie: Aktuelles

Startschuss für den "Gründerpreis Thüringen 2012"


Ab sofort können sich künftige Gründer und erfolgreiche Unternehmer für den "Gründerpreis Thüringen 2012" bewerben. Das teilten das Thüringer Wirtschaftsministerium und die Industrie- und Handelskammer Ostthüringen zu Gera (IHK) mit, die den Wettbewerb federführend ausrichtet. Wirtschaftsministerium, STIFT und Sponsoren stellen ein Preisgeld von über 60.000 Euro sowie attraktive Sach- und Sonderpreise bereit.

"Wichtig sind vor allem Gründungen in Technologie- und Wachstumsbranchen, weil hier die Effekte für Wettbewerbsfähigkeit und qualifizierte Beschäftigung besonders hoch sind", sagte Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig, Initiator und Schirmherr des Thüringer Gründerpreises. Mit dem Preis sollen Existenzgründerründer und aufstrebende Jungunternehmer aus Industrie, Handel, Handwerk und Dienstleistung unterstützt werden. "Wir suchen Erfolgsbeispiele, die auch anderen Menschen Mut zum Gründen machen", so Machnig.

 

Der Preis wird in zwei Kategorien vergeben. In Kategorie 1 "Businesspläne für Existenzgründungen" werden die besten Konzepte prämiert. Teilnehmen kann jeder mit einer innovativen Geschäftsidee, der nach dem 1.1.2011 ein Unternehmen gegründet hat oder in den Jahren 2012 oder 2013 gründen will. In Kategorie 2 werden "Erfolgreiche Jungunternehmen" gesucht. Diese Unternehmen sollen maximal fünf Jahre alt sein und auf der Basis einer besonderen Geschäftsidee ein überdurchschnittliches Umsatz- und Beschäftigungswachstum erreicht haben.

 

"Ein Gewinn ist die Beteiligung am Gründerpreis in jedem Fall", so IHK-Hauptgeschäfts­führer Peter Höhne. "Der Wettbewerb bietet die Möglichkeit, den eigenen Businessplan von Experten aus der Wirtschaft und Wissenschaft prüfen und bewerten zu lassen." Alle Teilnehmer können während der gesamten Wettbewerbsphase auf Beratungs- und Unterstützungsleistungen zurückgreifen. Zusätzlich profitieren die Teilnehmer von der öffentlichen Aufmerksamkeit und Werbewirkung, die mit dem Wettbewerb verbunden sind. Es entstehen Kontakte zu potentiellen Investoren, Kunden und Geschäftspartnern.

 

Der Gründerpreis ist ein Projekt des Beratungsnetzwerkes "Gründen und Wachsen in Thüringen" (GWT), das von den Thüringer Industrie- und Handelskammern sowie Handwerkskammern getragen und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert wird. Aus Anlass des Starts führen die Netzwerkpartner mehrere regionale Veranstaltungen durch, zu denen alle beteiligten Akteure herzlich eingeladen sind. Um Anmeldung wird gebeten. 

 

Ilmenau: 12.04.2012 ab 15:00 Uhr auftakt.Café im bc-studentencafe

Ansprechpartner: Dr. Dörte Gerhardt, Doerte.Gerhardt@tu-ilmenau.de ,Tel.: 03677/ 692 512

 

Jena: 19.04.2012, 19:00 Uhr, Gründerstammtisch des gründernetzwerk-jena                       

Ansprechpartner: André Kabeck, Andre.Kabeck@fh-jena.de,                        Å 03641/ 205 127

 

Mühlhausen:  19.04.2012, 09:00 Uhr, Unternehmerfrühstück der Wirtschaftsjunioren Unstrut-Hainich

Ansprechpartner: Frank Lauschus, vorstand@wj-uh.de                        Tel.: 03601/ 4077801

 

Erfurt:  24.04.2012, 18:00 Uhr, Kreativstammtisch im ?Peckham?s?

Ansprechpartner: Katja Großer, grosser@rkw-kreativ.de Te.: 0151/264672840

 

Weimar: 26.04.2012 ab 18:00 Uhr neudeli Sommerkino

Ansprechpartner: Susanna Muschik, muschik@neudeli.net, Tel.:03643/ 583926

 

Bewerbungsschluss für den Gründerpreis ist der 21. August 2012. Die Anmeldeunterlagen sowie weitere Dokumente und Informationen sind bei der Ostthüringer IHK und im Internet unter www.gruenderpreis-thueringen.de  erhältlich. 

Ansprechpartner in der IHK Ostthüringen zu Gera:

Anja Herzog, Tel. +49 365 8553-209

Uwe Korsch, Tel. +49 365 8553-210

 

Medieninformation des Thüringer Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Technologie